Download e-book for iPad: Zu Robert Menasse: "Selige Zeiten, brüchige Welt" (German by Linda Werner

By Linda Werner

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 2,7, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, fifty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Robert Menasses Roman „Selige Zeiten, brüchige Welt“, 1994 auf dem Buchmarkt erschienen, ist der zweite Teil seiner Romantrilogie „Trilogie der Entgeisterung“. Wie auch in den anderen Teilen der Romanabfolge (Erster Teil: „Sinnliche Gewissheit“ (1988); Dritter Teil: „Schubumkehr“ (1995) und als Nach-Schrift die Geschichte des verschwindenden Wissens, die "Phänomenologie der Entgeisterung" (1995)) wird die Philosophie Friedrich Hegels auf den Kopf gestellt. Sie wird am explizitesten von Menasses Hauptfigur Leo Singer umgedreht und weitergedacht. Dessen Lebens-Ziel ist es, die Philosophie ganz zu Ende zu denken. Doch er scheitert menschlich an seinem Vorhaben – denn im Laufe seiner Entwicklung regrediert er bis ins Stadium des Kindseins zurück, anstatt zum Absoluten Wissen zu gelangen. Seiner Lebensmaxime: „Das Leben ist nichts – das Werk ist alles, das Leben ist lauter Zufall und das Werk ist die Notwendigkeit selbst“1, bleibt er jedoch treu, so treu, dass sein Leben erstarrt und unter seinem Anspruch so intestine wie begraben wird. Er produziert Gefühle und Zustände, um arbeiten zu können – er konstruiert seine Identität, um überleben zu können. Doch er scheitert – bleibt erfolglos im Sinne geistiger Reife, trotz materiellem Erfolg. Im Verlauf der folgenden Kapitel wird dieses, wie hier scheinbar auch paradox anmutende Phänomen des Scheiterns untersucht. Vorweg jedoch liegt der Fokus auf dem Schriftsteller Robert Menasse. Die für diese Arbeit wichtigsten Stationen seines Lebens werden kurz aufgezeigt und mit Hilfe von ausgewählten Interviews belegt. Im Anschluss daran wird seine Trilogie näher betrachtet, um den zu untersuchenden Roman einordnen zu können. In Folge dieser Einordnung geht es um die Gattungsmerkmale des „Rückentwicklungsroman“, der dem Entwicklungsroman beziehungsweise dem Bildungsroman angelehnt ist. Mit Hilfe von Definitionsansätzen soll der Gattungs-Begriff verständlich gemacht werden und das Scheitern des Romanhelden am Beispiel von Robert Menasses Buch nachvollziehbar machen. Die Gründe des Autors für die Umkehrung einer Romangattung werden als Abschluss der Erläuterungen geliefert. Aufgrund der vielen Hegel-Bezüge im Verlauf der Geschichte folgt ein Exkurs über seine Philosophie. Dabei wird aufgezeigt, wie der Romancier Worte des Philosophen montiert und ironisiert. Der Hauptteil der Arbeit befasst sich mit den verschiedenen Etappen des Scheiterns der Figur Leo Singer.

Show description

By Linda Werner

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 2,7, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, fifty two Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Robert Menasses Roman „Selige Zeiten, brüchige Welt“, 1994 auf dem Buchmarkt erschienen, ist der zweite Teil seiner Romantrilogie „Trilogie der Entgeisterung“. Wie auch in den anderen Teilen der Romanabfolge (Erster Teil: „Sinnliche Gewissheit“ (1988); Dritter Teil: „Schubumkehr“ (1995) und als Nach-Schrift die Geschichte des verschwindenden Wissens, die "Phänomenologie der Entgeisterung" (1995)) wird die Philosophie Friedrich Hegels auf den Kopf gestellt. Sie wird am explizitesten von Menasses Hauptfigur Leo Singer umgedreht und weitergedacht. Dessen Lebens-Ziel ist es, die Philosophie ganz zu Ende zu denken. Doch er scheitert menschlich an seinem Vorhaben – denn im Laufe seiner Entwicklung regrediert er bis ins Stadium des Kindseins zurück, anstatt zum Absoluten Wissen zu gelangen. Seiner Lebensmaxime: „Das Leben ist nichts – das Werk ist alles, das Leben ist lauter Zufall und das Werk ist die Notwendigkeit selbst“1, bleibt er jedoch treu, so treu, dass sein Leben erstarrt und unter seinem Anspruch so intestine wie begraben wird. Er produziert Gefühle und Zustände, um arbeiten zu können – er konstruiert seine Identität, um überleben zu können. Doch er scheitert – bleibt erfolglos im Sinne geistiger Reife, trotz materiellem Erfolg. Im Verlauf der folgenden Kapitel wird dieses, wie hier scheinbar auch paradox anmutende Phänomen des Scheiterns untersucht. Vorweg jedoch liegt der Fokus auf dem Schriftsteller Robert Menasse. Die für diese Arbeit wichtigsten Stationen seines Lebens werden kurz aufgezeigt und mit Hilfe von ausgewählten Interviews belegt. Im Anschluss daran wird seine Trilogie näher betrachtet, um den zu untersuchenden Roman einordnen zu können. In Folge dieser Einordnung geht es um die Gattungsmerkmale des „Rückentwicklungsroman“, der dem Entwicklungsroman beziehungsweise dem Bildungsroman angelehnt ist. Mit Hilfe von Definitionsansätzen soll der Gattungs-Begriff verständlich gemacht werden und das Scheitern des Romanhelden am Beispiel von Robert Menasses Buch nachvollziehbar machen. Die Gründe des Autors für die Umkehrung einer Romangattung werden als Abschluss der Erläuterungen geliefert. Aufgrund der vielen Hegel-Bezüge im Verlauf der Geschichte folgt ein Exkurs über seine Philosophie. Dabei wird aufgezeigt, wie der Romancier Worte des Philosophen montiert und ironisiert. Der Hauptteil der Arbeit befasst sich mit den verschiedenen Etappen des Scheiterns der Figur Leo Singer.

Show description

Continue reading "Download e-book for iPad: Zu Robert Menasse: "Selige Zeiten, brüchige Welt" (German by Linda Werner"

Read e-book online Das Geniekonzept im Sturm und Drang: Das Schöpfergenie PDF

By Elisa Erkelenz

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, be aware: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Germanistik), Veranstaltung: Sturm und Drang, Sprache: Deutsch, summary: In keiner literarischen Epoche wird der Künstler derart vergöttert wie im Sturm und Drang. Der literarische Geniekult erfährt hier seinen Höhepunkt: Der Künstler wird zum gottgleichen Schöpfergenius erhoben. Goethes Künstlerdramolette „Des Künstlers Erdewallen“ und „Künstlers Apotheose“ zeichnen jedoch ein anderes Tableau der state of affairs des Künstlers zu dieser Zeit. In vorliegender Arbeit soll vor dem Hintergrund der theoretischen Konzeption des Künstlers in der Geniezeit untersucht werden, welche Auswirkungen die Vergötterung des Künstlers auf das Leben desselben hatte und welche Konfliktpotenziale daraus entstanden.
In diesem Sinne erfolgt zunächst eine Darstellung der Geniekonzeption im Sturm und Drang. Anhand des Kurzdramas „Des Künstlers Erdewallen“ soll im Anschluss daran die irdische Realität des Künstlers untersucht werden. Auch wenn es sich hier zunächst um eine ‚literarische Realität’ handelt, gelten Künstlerdramen durch ihr subjektives second als besonders geeignet, ein bestimmtes Zeitalter und den Standpunkt des Künstlers der Welt gegenüber abzubilden. Dem Aufbau als Stationendrama folgend schließt die Arbeit mit der examine von „Künstlers Apotheose“, dem 1788 erschienenen Pendant zu „Des Künstlers Erdewallen“, in dem der Künstler aus der Jenseitsperspektive erscheint. Ziel der Arbeit ist es, textnah der Frage nachzugehen, inwiefern die Sakralisierung der Kunst sich auf das Leben des Künstlers ausgewirkt hat und ob die Erhebung des Künstlers zum Genie nicht vielmehr zu einem Konflikt zwischen Kunst und Leben geführt hat, dessen Tragik das soziale Umfeld des Künstlers nicht zu erkennen vermochte.

Show description

By Elisa Erkelenz

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, be aware: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Germanistik), Veranstaltung: Sturm und Drang, Sprache: Deutsch, summary: In keiner literarischen Epoche wird der Künstler derart vergöttert wie im Sturm und Drang. Der literarische Geniekult erfährt hier seinen Höhepunkt: Der Künstler wird zum gottgleichen Schöpfergenius erhoben. Goethes Künstlerdramolette „Des Künstlers Erdewallen“ und „Künstlers Apotheose“ zeichnen jedoch ein anderes Tableau der state of affairs des Künstlers zu dieser Zeit. In vorliegender Arbeit soll vor dem Hintergrund der theoretischen Konzeption des Künstlers in der Geniezeit untersucht werden, welche Auswirkungen die Vergötterung des Künstlers auf das Leben desselben hatte und welche Konfliktpotenziale daraus entstanden.
In diesem Sinne erfolgt zunächst eine Darstellung der Geniekonzeption im Sturm und Drang. Anhand des Kurzdramas „Des Künstlers Erdewallen“ soll im Anschluss daran die irdische Realität des Künstlers untersucht werden. Auch wenn es sich hier zunächst um eine ‚literarische Realität’ handelt, gelten Künstlerdramen durch ihr subjektives second als besonders geeignet, ein bestimmtes Zeitalter und den Standpunkt des Künstlers der Welt gegenüber abzubilden. Dem Aufbau als Stationendrama folgend schließt die Arbeit mit der examine von „Künstlers Apotheose“, dem 1788 erschienenen Pendant zu „Des Künstlers Erdewallen“, in dem der Künstler aus der Jenseitsperspektive erscheint. Ziel der Arbeit ist es, textnah der Frage nachzugehen, inwiefern die Sakralisierung der Kunst sich auf das Leben des Künstlers ausgewirkt hat und ob die Erhebung des Künstlers zum Genie nicht vielmehr zu einem Konflikt zwischen Kunst und Leben geführt hat, dessen Tragik das soziale Umfeld des Künstlers nicht zu erkennen vermochte.

Show description

Continue reading "Read e-book online Das Geniekonzept im Sturm und Drang: Das Schöpfergenie PDF"

Download e-book for kindle: Die „Raumforderung“ des Rhizoms: Die Begriffsphilosophie der by Yves Suermann

By Yves Suermann

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Germanistisches Institut), Veranstaltung: „Anagramme des menschlichen Körpers. Körperbilder und Sprachkörper in der Gegenwartsliteratur“, Sprache: Deutsch, summary: Mit „MOI“ von Heiko Michel Hartmann wurde dem Seminar „Anagramme des menschlichen Körpers. Körperbilder und Sprachkörper in der Gegenwartsliteratur“ ein Roman zugrunde gelegt, der sich nicht nur mit dem ausüben lässt. „MOI“ erzählt vom gleichnamigen Virus der, über 50-Euro-Scheine übertragen, den Körper langsam auflöst und ihn schließlich platzen lässt. Der Protagonist Fred Openkör schildert seinen Krankheitsverlauf mit gesellschaftssatirischem Blick und macht auch vor ökonomie- und medienkritischen Körper auseinandersetzt, sondern auch den Körper Einfluss auf den textual content Diskursen nicht halt. Die Schreibweisen, vom Krankheitsverlauf beeinflusst, werden zunehmend postmoderner. Fragmentarisch, delirierend, intermedial bildet sich ein Textkörper heraus der das literarische Kammerspiel einem übergeordneten Körperdiskurs unterstellt. Das Primat des Körpers macht die Literatur zu einer wahrhaftigen und authentischen.
Insbesondere, wenn es um die Betrachtung des Körpers in der Literatur gehen soll, wird ein Blick auf die Geophilosophie von Gilles Deleuze und Félix Guattari, vor allem mit einem Zuwachs an Beschreibungs- und Analyseformeln, belohnt. In ihrem 1976 vorab erschienenen Vorwort zu „Tausend Plateaus“, dem nach „Anti-Ödipus“ zweiten Teil von „Kapitalismus und Schizophrenie“, etablieren sie den aus der Biologie entlehnten Begriff des Rhizoms. Während in der Botanik das Rhizom ein Sprossachsensystem bzw. Wurzelgeflecht bezeichnet, dient Deleuze und Guattari die Vokabel, ein Modell der Wissensorganisation zu beschreiben.

[...]
In dieser Arbeit soll die Anwendbarkeit der Philosophie Deleuze und Guattaris auf die postmoderne Literatur am Beispiel von Thomas Melles Erzählband „Raumforderung“ nachgewiesen werden. Die besondere Eignung dieses Textes ergibt sich zum Einen aus seinem Inhalt und seiner Auseinandersetzung mit dem Körper und zum Anderen aus seiner Plateaus bildenden Struktur.

[...]
Da eine erschöpfende examine des Erzählbandes in Hinblick auf Deleuze und Guattari und den Körperdiskurs wenig Sinn macht, werde ich mich dem textual content in den folgenden Kapiteln über die zentralen Begrifflichkeiten der „Tausend Plateaus“ annähern, deren Nutzen nachweisen und sie anhand der konkreten Anwendung näher erläutern. So wird sich das Erfahren des Buches als Geflecht aus Linien und Plateaus ebenso verselbstständigen wie es am Leben der „Helden“ Melles zu beobachten ist.

Show description

By Yves Suermann

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Germanistisches Institut), Veranstaltung: „Anagramme des menschlichen Körpers. Körperbilder und Sprachkörper in der Gegenwartsliteratur“, Sprache: Deutsch, summary: Mit „MOI“ von Heiko Michel Hartmann wurde dem Seminar „Anagramme des menschlichen Körpers. Körperbilder und Sprachkörper in der Gegenwartsliteratur“ ein Roman zugrunde gelegt, der sich nicht nur mit dem ausüben lässt. „MOI“ erzählt vom gleichnamigen Virus der, über 50-Euro-Scheine übertragen, den Körper langsam auflöst und ihn schließlich platzen lässt. Der Protagonist Fred Openkör schildert seinen Krankheitsverlauf mit gesellschaftssatirischem Blick und macht auch vor ökonomie- und medienkritischen Körper auseinandersetzt, sondern auch den Körper Einfluss auf den textual content Diskursen nicht halt. Die Schreibweisen, vom Krankheitsverlauf beeinflusst, werden zunehmend postmoderner. Fragmentarisch, delirierend, intermedial bildet sich ein Textkörper heraus der das literarische Kammerspiel einem übergeordneten Körperdiskurs unterstellt. Das Primat des Körpers macht die Literatur zu einer wahrhaftigen und authentischen.
Insbesondere, wenn es um die Betrachtung des Körpers in der Literatur gehen soll, wird ein Blick auf die Geophilosophie von Gilles Deleuze und Félix Guattari, vor allem mit einem Zuwachs an Beschreibungs- und Analyseformeln, belohnt. In ihrem 1976 vorab erschienenen Vorwort zu „Tausend Plateaus“, dem nach „Anti-Ödipus“ zweiten Teil von „Kapitalismus und Schizophrenie“, etablieren sie den aus der Biologie entlehnten Begriff des Rhizoms. Während in der Botanik das Rhizom ein Sprossachsensystem bzw. Wurzelgeflecht bezeichnet, dient Deleuze und Guattari die Vokabel, ein Modell der Wissensorganisation zu beschreiben.

[...]
In dieser Arbeit soll die Anwendbarkeit der Philosophie Deleuze und Guattaris auf die postmoderne Literatur am Beispiel von Thomas Melles Erzählband „Raumforderung“ nachgewiesen werden. Die besondere Eignung dieses Textes ergibt sich zum Einen aus seinem Inhalt und seiner Auseinandersetzung mit dem Körper und zum Anderen aus seiner Plateaus bildenden Struktur.

[...]
Da eine erschöpfende examine des Erzählbandes in Hinblick auf Deleuze und Guattari und den Körperdiskurs wenig Sinn macht, werde ich mich dem textual content in den folgenden Kapiteln über die zentralen Begrifflichkeiten der „Tausend Plateaus“ annähern, deren Nutzen nachweisen und sie anhand der konkreten Anwendung näher erläutern. So wird sich das Erfahren des Buches als Geflecht aus Linien und Plateaus ebenso verselbstständigen wie es am Leben der „Helden“ Melles zu beobachten ist.

Show description

Continue reading "Download e-book for kindle: Die „Raumforderung“ des Rhizoms: Die Begriffsphilosophie der by Yves Suermann"

Psychoanalytische Annäherung an die Räuberthematik in - download pdf or read online

By Anne-Kathrin Hasse

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 2,0, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, summary: Enthusiastisch, idealistisch und selbstherrlich: Karl Moor, der Hauptakteur des Dramas "Die Räuber" von Schiller, ist mit sämtlichen Attributen versehen, die ihn zu seiner place als Räuberhauptmann qualifizieren. Doch hadert er zusehends mit seinem Schicksal und kann sich nicht vollends mit dem Bösen identifizieren, während seine Gefolgsleute auf monströse Weise morden.
In dieser Arbeit soll die Räuberthematik in Schillers Werk untersucht werden. Methodisch liegt hierbei ein psychoanalytischer Interpretationsansatz zu Grunde. Daher sollen Freuds Errungenschaften psychoanalytischen Denkens für die Erklärung der aufgezeigten Phänomene fruchtbar gemacht werden. Im Speziellen dient seine Schrift "Massenpsychologie und Ich-Analyse" als Grundlagentext, da einige Ähnlichkeiten zwischen der dort von ihm beschriebenen Masse und der Räuberbande bestehen.
Um eines relationalen Überblicks gerecht zu werden, gliedert sich die Interpretation in drei Abschnitte. Erstens soll das Bündnis als solches und Karls Entschluss zur Führerschaft näher beleuchtet werden. Zweitens gilt es, Karl ein psychoanalytisches Profil zu verleihen, vor dem er versucht, seiner Aufgabe als Führer gerecht zu werden. Und drittens darf die Masse an sich nicht außer Acht bleiben. Das Selbstverständnis der Räuber wird im "Räuberlied" des vierten Akts offenbar.

Show description

By Anne-Kathrin Hasse

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 2,0, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, summary: Enthusiastisch, idealistisch und selbstherrlich: Karl Moor, der Hauptakteur des Dramas "Die Räuber" von Schiller, ist mit sämtlichen Attributen versehen, die ihn zu seiner place als Räuberhauptmann qualifizieren. Doch hadert er zusehends mit seinem Schicksal und kann sich nicht vollends mit dem Bösen identifizieren, während seine Gefolgsleute auf monströse Weise morden.
In dieser Arbeit soll die Räuberthematik in Schillers Werk untersucht werden. Methodisch liegt hierbei ein psychoanalytischer Interpretationsansatz zu Grunde. Daher sollen Freuds Errungenschaften psychoanalytischen Denkens für die Erklärung der aufgezeigten Phänomene fruchtbar gemacht werden. Im Speziellen dient seine Schrift "Massenpsychologie und Ich-Analyse" als Grundlagentext, da einige Ähnlichkeiten zwischen der dort von ihm beschriebenen Masse und der Räuberbande bestehen.
Um eines relationalen Überblicks gerecht zu werden, gliedert sich die Interpretation in drei Abschnitte. Erstens soll das Bündnis als solches und Karls Entschluss zur Führerschaft näher beleuchtet werden. Zweitens gilt es, Karl ein psychoanalytisches Profil zu verleihen, vor dem er versucht, seiner Aufgabe als Führer gerecht zu werden. Und drittens darf die Masse an sich nicht außer Acht bleiben. Das Selbstverständnis der Räuber wird im "Räuberlied" des vierten Akts offenbar.

Show description

Continue reading "Psychoanalytische Annäherung an die Räuberthematik in - download pdf or read online"

Download e-book for kindle: Einführung in das Werk Gotthold Ephraim Lessings by Stefanie Stockhorst,Klaus-Michael Bogdal,Gunter E. Grimm

By Stefanie Stockhorst,Klaus-Michael Bogdal,Gunter E. Grimm

Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) gehört zu den einflussreichsten Vertretern der Aufklärung im deutschsprachigen Raum. Dieses Studienbuch für die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge führt übersichtlich und klar strukturiert in sein Werk ein. Die Aufmerksamkeit gilt zunächst übergreifenden Themen wie Ästhetik und Poetik, Drama und Theater, Literaturkritik oder Schreibweisen. Anschließend werden ausgewählte Gedichte und Fabeln, »Der junge Gelehrte", »Minna von Barnhelm", »Emilia Galotti" und »Nathan der Weise" in Einzelanalysen vorgestellt. Deutlich wird dabei, inwiefern Lessing typisch für seine Epoche ist und worin seine charakteristischen Leistungen und Besonderheiten liegen. Auf diese Weise ermöglicht der Band zugleich einen exemplarischen Zugriff auf die Befindlichkeiten, Strömungen, Kontroversen und Moden, die Lessings Zeit kennzeichnen.

Show description

By Stefanie Stockhorst,Klaus-Michael Bogdal,Gunter E. Grimm

Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) gehört zu den einflussreichsten Vertretern der Aufklärung im deutschsprachigen Raum. Dieses Studienbuch für die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge führt übersichtlich und klar strukturiert in sein Werk ein. Die Aufmerksamkeit gilt zunächst übergreifenden Themen wie Ästhetik und Poetik, Drama und Theater, Literaturkritik oder Schreibweisen. Anschließend werden ausgewählte Gedichte und Fabeln, »Der junge Gelehrte", »Minna von Barnhelm", »Emilia Galotti" und »Nathan der Weise" in Einzelanalysen vorgestellt. Deutlich wird dabei, inwiefern Lessing typisch für seine Epoche ist und worin seine charakteristischen Leistungen und Besonderheiten liegen. Auf diese Weise ermöglicht der Band zugleich einen exemplarischen Zugriff auf die Befindlichkeiten, Strömungen, Kontroversen und Moden, die Lessings Zeit kennzeichnen.

Show description

Continue reading "Download e-book for kindle: Einführung in das Werk Gotthold Ephraim Lessings by Stefanie Stockhorst,Klaus-Michael Bogdal,Gunter E. Grimm"

Selbstdarstellung und Umgang mit der Fremde in den Liedern by Diego De Filippi PDF

By Diego De Filippi

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 1,3, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Oswald von Wolkenstein, Sprache: Deutsch, summary: Wenn guy sich mit Oswalds von Wolkenstein Umgang mit der Fremde auseinandersetzt, bemerkt guy bald, dass guy dabei nicht umhin kommt, auch seine Selbstdarstellung zu untersuchen, da diese beiden Themen eng miteinander verzahnt sind. guy wird sich sehr schnell der Tatsache bewusst, dass Oswald nie versucht die Realität abzubilden, sondern sie immer bewusst formt, um sie seinen Zwecken dienlich zu machen; es geht nie primär darum, die Fremde an sich zu beschreiben oder gar zu verstehen. Sie ist nur ein decoration, das in erster Linie einen rhetorischen Zweck erfüllt, was once sich allein schon in seinen endlosen Aufzählungen der bereisten Länder zeigt.
In der vorliegenden Arbeit wird diese Thematik anhand der Lieder „Es fügt sich“, „Es ist ain altgesprochner rat“ und „Durch Barbarei, Arabia“ untersucht, in denen die Fremde jeweils unter verändertem Vorzeichen auftaucht: Im ersten Lied werden die fremden Orte durch ironische Momente im Kontext eines ziellosen Umherstreifens beschrieben und somit die weltlichen Freuden gegenüber einem Leben der Hinwendung zu Gott deklassiert; im zweiten Lied wird die Wahrnehmung des Fremden zu einem Seismographen der politischen Erfolge und Misserfolge und zu einem Werkzeug der Selbstinszenierung und im letzten Lied werden zum Teil die gleichen Orte als Zeichen einer glorreichen und abenteuerlichen Vergangenheit zur miserablen gegenwärtigen scenario in der Heimat, nämlich der Gefangenschaft auf Burg Hauenstein, in Kontrast gesetzt.

Show description

By Diego De Filippi

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 1,3, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Oswald von Wolkenstein, Sprache: Deutsch, summary: Wenn guy sich mit Oswalds von Wolkenstein Umgang mit der Fremde auseinandersetzt, bemerkt guy bald, dass guy dabei nicht umhin kommt, auch seine Selbstdarstellung zu untersuchen, da diese beiden Themen eng miteinander verzahnt sind. guy wird sich sehr schnell der Tatsache bewusst, dass Oswald nie versucht die Realität abzubilden, sondern sie immer bewusst formt, um sie seinen Zwecken dienlich zu machen; es geht nie primär darum, die Fremde an sich zu beschreiben oder gar zu verstehen. Sie ist nur ein decoration, das in erster Linie einen rhetorischen Zweck erfüllt, was once sich allein schon in seinen endlosen Aufzählungen der bereisten Länder zeigt.
In der vorliegenden Arbeit wird diese Thematik anhand der Lieder „Es fügt sich“, „Es ist ain altgesprochner rat“ und „Durch Barbarei, Arabia“ untersucht, in denen die Fremde jeweils unter verändertem Vorzeichen auftaucht: Im ersten Lied werden die fremden Orte durch ironische Momente im Kontext eines ziellosen Umherstreifens beschrieben und somit die weltlichen Freuden gegenüber einem Leben der Hinwendung zu Gott deklassiert; im zweiten Lied wird die Wahrnehmung des Fremden zu einem Seismographen der politischen Erfolge und Misserfolge und zu einem Werkzeug der Selbstinszenierung und im letzten Lied werden zum Teil die gleichen Orte als Zeichen einer glorreichen und abenteuerlichen Vergangenheit zur miserablen gegenwärtigen scenario in der Heimat, nämlich der Gefangenschaft auf Burg Hauenstein, in Kontrast gesetzt.

Show description

Continue reading "Selbstdarstellung und Umgang mit der Fremde in den Liedern by Diego De Filippi PDF"

Get Peter Handke „Langsame Heimkehr“ - Parallelversuch zu Paul PDF

By Anne-Christine Funk

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1, Université libre de Bruxelles, Sprache: Deutsch, summary: Cézanne conflict in seiner Kunst auf einer ständigen Suche nach Harmonie, die „parallel zur Natur verläuft“. Das Wort „Parallel“ erinnert stark an den Widerspruch, den auch unser Held spürt wenn er für kurze Augenblicke im Einklang mit der Natur ist, um sich danach wieder fremd zu fühlen. Verläuft Handkes Erzählverfahren somit „parallel“ zu dem Gestaltungsverfahren des französischen Malers? Gelingt es ihm in Worten zu realisieren, was once Cézanne mit Hilfe seiner Pinseln und Farben auf der Leihwand gelungen ist? Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, ob es tatsächlich ein verstecktes Verhältnis in Handkes Erzählung zu Cézannes Kunst gibt. Zunächst jedoch gilt es, die verschiedenen Aspekte Cézannes Kunst und die Handkes zusammenzufassen und sie dann zu vergleichen.

Show description

By Anne-Christine Funk

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1, Université libre de Bruxelles, Sprache: Deutsch, summary: Cézanne conflict in seiner Kunst auf einer ständigen Suche nach Harmonie, die „parallel zur Natur verläuft“. Das Wort „Parallel“ erinnert stark an den Widerspruch, den auch unser Held spürt wenn er für kurze Augenblicke im Einklang mit der Natur ist, um sich danach wieder fremd zu fühlen. Verläuft Handkes Erzählverfahren somit „parallel“ zu dem Gestaltungsverfahren des französischen Malers? Gelingt es ihm in Worten zu realisieren, was once Cézanne mit Hilfe seiner Pinseln und Farben auf der Leihwand gelungen ist? Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, ob es tatsächlich ein verstecktes Verhältnis in Handkes Erzählung zu Cézannes Kunst gibt. Zunächst jedoch gilt es, die verschiedenen Aspekte Cézannes Kunst und die Handkes zusammenzufassen und sie dann zu vergleichen.

Show description

Continue reading "Get Peter Handke „Langsame Heimkehr“ - Parallelversuch zu Paul PDF"

Download e-book for iPad: Eros als mystisches Vergrößerungsglas: Ein by Anonym

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Technische Universität Berlin (Institut für Literaturwissenschaft ), Veranstaltung: Konfigurationen des Eros, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit gliedert sich in zwei Teile und versteht sich primär als eine Untersuchung des literarischen und philosophischen Fundaments, welches Wagner zur Neugestaltung der Eros-Konstellation verwendet hat. Im ersten Teil werden die vier von Wagner verwendeten Quellen, Gottfrieds Epos Tristan, Platons „Kugelmythos“ aus dem Symposion, Novalis’ Hymnen an die Nacht und Schopenhauers Mitleidsästhetik aus dem Aufsatz Die Verneinung des Willens zum Leben unter Betrachtung des Libretto nach folgendem Kriterium untersucht: Welche Passagen adaptiert Wagner für die Werkgestaltung seiner Oper Tristan und Isolde? Wo grenzt er sich dabei von seinen Vorlagen ab? Dabei steht die ästhetische Vorstellung und Umrahmung von „Eros“ im Mittelpunkt der Betrachtung. Im zweiten Teil steht zentral die Untersuchung der Dramaturgie im Hinblick auf die those, ob Wagner Tristan und Isolde synthetisch wie ein Mosaik entwickelt hat. Zur adäquaten Betrachtung der those scheint es erforderlich, thematische Schwerpunkte als Mosaiksteine herauszukristallisieren. Unter Betrachtung der Forschungsbeiträge der Wissenschaftler Dieter Borchmeyer („Tristan und der Mythos der Nacht“, 1982) und Elisabeth Bronfen („femme fatale“, 2004) werden die Hauptmotive der Oper „der Liebestrank“ und „Isoldes Verklärung“ als Schwerpunkte nach folgender Frage untersucht: Nehmen die Hauptmotive, die zugleich mystische Elemente darstellen, die Funktion eines „Vergrößerungsglases“ von inneren Zuständen an, um die Handlung dramatisch zu straffen? Die vorliegende Arbeit versteht sich ausschließlich als ein Annäherungsversuch. Selbstverständlich kann dabei keine Vollständigkeit erreicht werden.

Show description

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Technische Universität Berlin (Institut für Literaturwissenschaft ), Veranstaltung: Konfigurationen des Eros, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit gliedert sich in zwei Teile und versteht sich primär als eine Untersuchung des literarischen und philosophischen Fundaments, welches Wagner zur Neugestaltung der Eros-Konstellation verwendet hat. Im ersten Teil werden die vier von Wagner verwendeten Quellen, Gottfrieds Epos Tristan, Platons „Kugelmythos“ aus dem Symposion, Novalis’ Hymnen an die Nacht und Schopenhauers Mitleidsästhetik aus dem Aufsatz Die Verneinung des Willens zum Leben unter Betrachtung des Libretto nach folgendem Kriterium untersucht: Welche Passagen adaptiert Wagner für die Werkgestaltung seiner Oper Tristan und Isolde? Wo grenzt er sich dabei von seinen Vorlagen ab? Dabei steht die ästhetische Vorstellung und Umrahmung von „Eros“ im Mittelpunkt der Betrachtung. Im zweiten Teil steht zentral die Untersuchung der Dramaturgie im Hinblick auf die those, ob Wagner Tristan und Isolde synthetisch wie ein Mosaik entwickelt hat. Zur adäquaten Betrachtung der those scheint es erforderlich, thematische Schwerpunkte als Mosaiksteine herauszukristallisieren. Unter Betrachtung der Forschungsbeiträge der Wissenschaftler Dieter Borchmeyer („Tristan und der Mythos der Nacht“, 1982) und Elisabeth Bronfen („femme fatale“, 2004) werden die Hauptmotive der Oper „der Liebestrank“ und „Isoldes Verklärung“ als Schwerpunkte nach folgender Frage untersucht: Nehmen die Hauptmotive, die zugleich mystische Elemente darstellen, die Funktion eines „Vergrößerungsglases“ von inneren Zuständen an, um die Handlung dramatisch zu straffen? Die vorliegende Arbeit versteht sich ausschließlich als ein Annäherungsversuch. Selbstverständlich kann dabei keine Vollständigkeit erreicht werden.

Show description

Continue reading "Download e-book for iPad: Eros als mystisches Vergrößerungsglas: Ein by Anonym"

Frauenlieder des frühen Minnesangs (German Edition) - download pdf or read online

By Özlem Aydin

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, notice: 1,7, Freie Universität Berlin, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Mittelpunkt der Hausarbeit stehen zwei Dichter des so genannten Frühen bzw. Donauländischen Minnesangs. Es handelt sich hier zum einen um den Burggrafen von Regensburg, dessen Lied XIV Ich bin mit rehter staete interpretiert werden soll. Zum anderen geht es um den Dichter Albrecht von Johannsdorf, von dem ebenfalls eines seiner zahlreichen Lieder , nämlich das Lied XX Wie sich minne hebt, das weiz ich wol den Mittelpunkt der Hausarbeit bildet. Da es sich bei den ausgesuchten Liedern um so genannte Frauenlieder handelt, hinter denen sich jedoch ein männlicher Autor verbirgt, wird die Gattung der Frauenlieder vorerst näher dargestellt.

Den Leitfaden sollen dabei die folgenden Fragen bilden: used to be ist unter einem Frauenlied zu verstehen und wo genau ist es zeitlich einzuordnen? Wie unterscheiden sich die Frauenlieder, die ja zu den ältesten poetischen Zeugnissen 1 gehören aber in der Forschung dennoch wenig Aufmerksamkeit gewinnen, von den Männerliedern, die den so genannten Frauendienst beinhalten? Inwieweit ent- bzw. widerspricht der Inhalt der Lieder den Forderungen der Gesellschaft jener Zeit? Können wir von den Frauenliedern als der Perspektive der Frau und von den Männerliedern als der Perspektive des Mannes sprechen und wie verhalten sich die Inhalte der Lieder zur (gesellschaftlichen) Realität des Mittelalters? Inwieweit unterscheiden sich die oben erwähnten zwei Lieder voneinander? Anhand dieser Fragestellungen und der zur Verfügung stehenden Literatur soll versucht werden zum einen eine angemessene Interpretation und Einordnung der beiden oben erwähnten Lieder durchzuführen sowie zum anderen einen ausführlichen Einblick in die Entwicklung und Bedeutung der Frauenlieder zu verschaffen.

Show description

By Özlem Aydin

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, notice: 1,7, Freie Universität Berlin, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Mittelpunkt der Hausarbeit stehen zwei Dichter des so genannten Frühen bzw. Donauländischen Minnesangs. Es handelt sich hier zum einen um den Burggrafen von Regensburg, dessen Lied XIV Ich bin mit rehter staete interpretiert werden soll. Zum anderen geht es um den Dichter Albrecht von Johannsdorf, von dem ebenfalls eines seiner zahlreichen Lieder , nämlich das Lied XX Wie sich minne hebt, das weiz ich wol den Mittelpunkt der Hausarbeit bildet. Da es sich bei den ausgesuchten Liedern um so genannte Frauenlieder handelt, hinter denen sich jedoch ein männlicher Autor verbirgt, wird die Gattung der Frauenlieder vorerst näher dargestellt.

Den Leitfaden sollen dabei die folgenden Fragen bilden: used to be ist unter einem Frauenlied zu verstehen und wo genau ist es zeitlich einzuordnen? Wie unterscheiden sich die Frauenlieder, die ja zu den ältesten poetischen Zeugnissen 1 gehören aber in der Forschung dennoch wenig Aufmerksamkeit gewinnen, von den Männerliedern, die den so genannten Frauendienst beinhalten? Inwieweit ent- bzw. widerspricht der Inhalt der Lieder den Forderungen der Gesellschaft jener Zeit? Können wir von den Frauenliedern als der Perspektive der Frau und von den Männerliedern als der Perspektive des Mannes sprechen und wie verhalten sich die Inhalte der Lieder zur (gesellschaftlichen) Realität des Mittelalters? Inwieweit unterscheiden sich die oben erwähnten zwei Lieder voneinander? Anhand dieser Fragestellungen und der zur Verfügung stehenden Literatur soll versucht werden zum einen eine angemessene Interpretation und Einordnung der beiden oben erwähnten Lieder durchzuführen sowie zum anderen einen ausführlichen Einblick in die Entwicklung und Bedeutung der Frauenlieder zu verschaffen.

Show description

Continue reading "Frauenlieder des frühen Minnesangs (German Edition) - download pdf or read online"

Isabel Mata Vicente's GASTRONOMISCHES WÖRTERBUCH AUF ZEHN SPRACHEN (Außerdem die PDF

By Isabel Mata Vicente

GASTRONOMISCHES WÖRTERBUCH AUF ZEHN SPRACHEN
(Außerdem die wissenschaftlichen Namen in Latein)
Deutsch Spanisch Portugiesisch Katalanisch Baskisch Galicisch Englisch Französisch Italienisch Holländisch
Nominiert für die gourmet Prämien in der Frankfurter Buchmesse Oktober 2015
Lebensmittel und Getränke auf zehn Sprache. 490 Referenzen mit Inhaltsverzeichnis verbindlich.
Alle Gewinne aus dem Verkauf dieses Werkes sind für die Kinder, die an Unterernährung und so vielen anderen Grundlegenden Notwendigkeiten leiden, bestimmt.
Darum möchte ich Ihnen für den Kauf dieses Buches danken, lieber Leser, mit dem Sie den Kindern geholfen haben.
Fals eine neue Referenz fehlt, die Sie interessiert, sagen Sie mir bitte Bescheid, damit werde ich das Wörterbuch gerne aktualisieren.
Über eine Kontaktaufnahme würde ich mich sehr freuen.
isalbamatadiccionario@gmail.com

Show description

By Isabel Mata Vicente

GASTRONOMISCHES WÖRTERBUCH AUF ZEHN SPRACHEN
(Außerdem die wissenschaftlichen Namen in Latein)
Deutsch Spanisch Portugiesisch Katalanisch Baskisch Galicisch Englisch Französisch Italienisch Holländisch
Nominiert für die gourmet Prämien in der Frankfurter Buchmesse Oktober 2015
Lebensmittel und Getränke auf zehn Sprache. 490 Referenzen mit Inhaltsverzeichnis verbindlich.
Alle Gewinne aus dem Verkauf dieses Werkes sind für die Kinder, die an Unterernährung und so vielen anderen Grundlegenden Notwendigkeiten leiden, bestimmt.
Darum möchte ich Ihnen für den Kauf dieses Buches danken, lieber Leser, mit dem Sie den Kindern geholfen haben.
Fals eine neue Referenz fehlt, die Sie interessiert, sagen Sie mir bitte Bescheid, damit werde ich das Wörterbuch gerne aktualisieren.
Über eine Kontaktaufnahme würde ich mich sehr freuen.
isalbamatadiccionario@gmail.com

Show description

Continue reading "Isabel Mata Vicente's GASTRONOMISCHES WÖRTERBUCH AUF ZEHN SPRACHEN (Außerdem die PDF"